Goniophotometer robogonio

Schnell. Präzise. Hochflexibel.

Im opsira Lichtlabor können Sie das robogonio bei Messungen live sehen.
Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das robogonio vereint durch seine Freiheitsgrade mehrere Goniophotometertypen in einem Gerät (DIN 5032-1, DIN EN 13032-1, CIE 121). Im Fernfeld misst das Goniometer robogonio den Lichtverteilungskörper, herkömmliche Photometriedaten wie EULUMDAT oder IES werden direkt erstellt. Im Nahfeld erzeugt das robogonio Strahlendaten hochpräzise, je nach Detektor auch polychromatisch. Winkelabhängige Leuchtdichtemessungen bilden beispielsweise die Basis für Blendbewertungen. Wird der Photometer-Detektor auf den Roboterarm des Goniometers montiert, kann er jede gewünschte Geometrie – auch Ebenen – abrastern.

Das Goniophotometer robogonio ist in sieben Größen für verschiedene Traglasten erhältlich: 6, 10, 16, 30, 60, 120 und 240 Kilogramm. In speziellen Fällen sind sogar Traglasten bis 1.000 Kilogramm realisierbar. Die kleinen Goniophotometer-Modelle sind zum einen auf die Vermessung des Lichtverteilungskörpers von Leuchten und LED-Platinen und zum anderen auf das Erzeugen von Strahlendaten aus Nahfeldmessungen ausgelegt. Die größeren Goniophotometer-Modelle eignen sich für Systeme wie Straßenleuchten, Bühnenleuchten und Kfz-Scheinwerfer.

Die Vorteile verschiedener konventioneller Goniometertypen werden im Goniophotometer robogonio vereint. So sind flexible Messungen einer Reihe von winkelabhängigen photo- und radiometrischen Kenngrößen mittels des Goniometers möglich. Die robuste 6-Achsmechanik des Goniometers steht sowohl zur Positionierung der zu prüfenden Lichtquellen oder Leuchten als auch zur Winkelmanipulation zur Verfügung, und das mit hoher Präzision und Zuverlässigkeit.

Durch die hohe Zahl an mechanischen Freiheitsgraden wird die Messung in den traditionellen A, B oder auch C Ebenen mit einem Messsystem ermöglicht. Es vereint somit die Goniometertypen 1.1, 1.2 und 1.3 nach DIN EN 13032-1 in einem Gerät. Auch die Goniophotometertypen 2.x, 3 und 4 sind je nach Konfiguration realisierbar. Mit dem robogonio können so Lichtstärke- und Strahlstärkeverteilungen (EULUMDAT, IES etc.), Farbverteilungen, aber auch Leuchtdichteverteilungen (Blendung, UGR) vermessen werden, über ein Add-On auch der Gesamtlichtstrom bei stillstehender Lichtquelle oder Leuchte.

Ein Goniometer-System, sechs Argumente.
Was das robogonio kann im Überblick

1. Höchste Flexibilität

Goniophotometrie im Nah- und Fernfeld, verschiedene Detektorsysteme - in einem Gerät vereint.

2. Extrem schnelle Scans

Das Klasse L-Photometer verkürzt die Messdauer. Das bedeutet zum Beispiel: Halbraum in etwa zwei Minuten.

3. Variable Größe

Das robogonio gibt es in verschiedenen Basisvarianten (6, 10, 16, 30, 60, 120, 240 Kilogramm), Goniometer-Sondermodelle bis 1000 Kilogramm sind möglich. Unser erfahrener Partner in der Robotik: die KUKA Roboter GmbH.

4. Maximale Präzision

Das robogonio bietet höchste Winkelwiederholgenauigkeiten von 0,005° sowie ein Photometer der höchsten Klasse (L).

5. Intuitive Bedienung

Das robogonio ist einfach in der Anwendung. Aufwändige und fehleranfällige Messungen mit Spiegelgoniometern sind passé.

6. Rundum-Sorglospaket

Von der kompletten Planung der Goniometer-Anlage bis zum kompetenten After-Sales-Support sind wir für Sie da.



robogonio in Aktion: Klicken Sie auf's Video.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie Geschäftsführer Jürgen P. Weißhaar:
Telefon +49 751 561 890
weisshaar@opsira.de

produktdetails / technische spezifikationen

Für jede Aufgabe die passende Goniometergröße und Konfiguration.

Das robogonio ist in sieben Basisvarianten für verschiedene Traglasten erhältlich: 6, 10, 16, 30, 60, 120 und 240 Kilogramm. Auf Anfrage sind sogar Traglasten bis 1.000 Kilogramm realisierbar. Die kleinen Goniometer-Modelle sind auf die Vermessung des Lichtverteilungskörpers von Leuchten und LED-Platinen ebenso ausgelegt wie auf das Erzeugen von Strahlendaten aus dem Nahfeld. Die größeren Goniometer-Modelle eignen sich für Systeme wie Straßenleuchten, Bühnenleuchten und Kfz-Scheinwerfer. Unser erfahrener Partner in der Robotik: die KUKA Roboter GmbH.


Für jeden Photometriefall das richtige Goniometer-Modell.
 

Typmrg-6mrg-10mrg-16mrg-30mrg-60mrg-120mrg-240
Max.Traglast [kg]*610163060120240
Gewicht [kg]52542356656651.0491.104
Arbeitsraumradius [mm] ca.9001.1001.6102.0302.0302.5002.500
Positionswiederholgenauigkeit [mm]±0,03±0,03±0,05±0,05±0,05±0,06±0,06
Winkelwiederholgenauigkeit [°]±0,005±0,005±0,005±0,005±0,005±0,006±0,01

Weitere Baugrößen bis zu 1.000 kg Traglast sind lieferbar.
* Prüflinge mit hohen Massenträgheitsmomenten (z. B. sehr lange Prüflinge) können zur Verringerung der Traglast führen.

Detektoren und Messsystemefrc'3-fRadiometer/Photometer
frc'3-f-lHigh-End-Photometer (Klasse L)
frc'3-f-hHilfsphotometer nach DIN EN13032-4 (Aufwärmphase)
spec'3Spektrometer
spr'3Spektroradiometer
lucaLeuchtdichtemesssystem (monochrom)
luca'colorLeuchtdichtemesssystem (Farbversion)
lmgLeistungsmessgerät (elektrisch)
klsUmgebungsbedingungen (Temperatur, Druck, Feuchte)
Detektorhalterungen   Wand-, Boden-, Decken- oder Schienenmontage
MessdatenJe nach Konfiguration: Lichtstärkeverteilungskörper (LVK), Lichtstrom, farbmetrische Daten (COA), Leuchtdichte,Blendbewertung, Strahlendaten, etc.
StromversorgungenEine Vielzahl von hochwertigen DC- und AC- Laborstromversorgungen sind mit dem robogonio lieferbar und können direkt aus der Software kontrolliert werden.

automotive: sicherheit & innovation

Das robogonio für Automotive: Sicher unter Termindruck.

Das robogonio bedient zwei zentrale Bedürfnisse in der Automotive-Industrie auf ideale Weise: Belastbare Ergebnisse werden extrem schnell geliefert, da das High-End-Photometer klassische goniometrische Messungen in wenigen Minuten durchführt. Und um die Einhaltung der Hell-Dunkel-Grenze normenkonform zu prüfen, sind Messungen in feinsten Winkelauflösungen von 0,01° durchführbar.

Zudem kann das robogonio durch seine Flexibilität im Raum unterschiedliche Scheinwerferfunktionen wie Volllicht, Abblendlicht oder Fahrtrichtungsanzeiger in einem Messvorgang abfahren. Sämtliche Messpunkte gemäß ECE und SAE erfasst das System vollautomatisch.

On top: Für die Vermessung von langgestreckten Lichtleitern fährt das robogonio den Lichtleiter mit einer hochauflösenden Kamera ab und liefert auf komfortablem Weg hochpräzise Ergebnisse zur Leuchtdichteverteilung.

Schnellere r&d-Zyklen, EULUMDAT & IES im Blick

Das robogonio für Beleuchtung.

Die Entwicklung neuer Produkte beschleunigen, Fernfelddaten gemäß EULUMDAT und IES für die Lichtplanung liefern und schnell LED-Daten generieren: Damit punktet das robogonio im Bereich Beleuchtung. Während die Leuchte in Gebrauchslage warmläuft, liefert das optionale Hilfsphotometer die Hochlaufkurve. Anschließend vermisst man die Lichtstärke im Raum über jeden beliebigen Winkel im C-Ebenen-System, da sich das robogonio völlig frei im Raum bewegt. Nach der Messung positioniert das robogonio die Leuchte normgerecht nach EN 13032 wieder in die spezifizierte Brennlage zur Endmessung.
Color-over-angle-Messungen sind mit dem optionalen Spektrometer durchführbar. So können Optikdesigner feststellen, wie sich die Farbe in bestimmten Winkeln verändert, und ob ungewünschte Farbeffekte auftreten. Auch die Lichtstromeffizienz in lumen/Watt sowie Energieeffizienzklassen können direkt ermittelt werden.

On top: Das robogonio unterstützt auch bei der Blendbewertung von Leuchten.

signalleuchten: zuverlässig und präzise messen

Das robogonio für Signalleuchten.

Will man Straßenverkehrssignalgeber, Bahnsignale, Befeuerungsleuchten oder Signalsäulen für die Fertigung vermessen, steht die Lichtstärkeverteilung im Fokus. Eine zusätzliche Herausforderung bei manchen Anwendungen: Das vordere und hintere Lichtaustrittsfenster müssen exakt die gewünschte Lichtmenge abstrahlen. Das robogonio führt alle notwendigen Messungen einfach und präzise durch, da es die Lichtstärkeverteilung über beliebige Drehpunkte im Raum in beide Richtungen kontrollieren kann. Normenrelevante Prüfbereiche nach ICAO, FAA und DIN EN 12368 fährt das robogonio vollautomatisch ab.

On top: Nutzerdefinierte Messabläufe lassen sich ebenso in das robogonio integrieren wie die zahlreichen Updates von Normen.

optik-entwicklung mit robogonio

Lichttechnische Systeme realitätsnah simulieren.

Licht lässt sich nicht über einen Kamm scheren – dieses Dilemma kennen viele Optikdesigner in der Vorentwicklung. Gleichzeitig werden Systeme immer kleiner, Stichwort LEDs. Das robogonio vermisst Lichtquellen mit einer hochauflösenden Leuchtdichtemesskamera aus 10.000 verschiedenen Winkeln. Daraus ergeben sich zuverlässige Nahfeldstrahlendaten für den Einsatz in allen gängigen Optiksimulationsumgebungen.

On top: Als einziges Goniophotometer am Markt beherrscht das robogonio echte Fernfeld- und Nahfeldmessungen in einem Gerät. Somit begleitet das robogonio Entwickler und Hersteller von der Idee über die Entwicklung bis zum fertigen Produkt.

alle koordinatensysteme abgedeckt

Ein Goniophotometer - alle Koordinatensysteme.

Durch die hohe Flexibilität der 6 Achsen ist es mit dem Goniophotometer robogonio möglich, mehrere Goniometertypen (DIN 5032-1, DIN EN 13032-1 und CIE 121) in nur einem Gerät zu vereinen. Vor allem Typ 1.1, 1.2 und 1.3, bei denen der Detektor fest steht während sich der Prüfling (Lichtquelle, Leuchte, Display etc.) um die vertikale und horizontale Achse dreht, können mit dem Goniophotometer robogonio ganz besonders einfach und präzise gelöst werden.

Durch die Variabilität des Roboters ist es möglich, den Detektor frei im Raum zu platzieren, was wiederum große Entfernungen zwischen Detektor und Prüfling zulässt. Selbst große Leuchten können so einfach und doch präzise im Fernfeld vermessen werden. Falls gewünscht sind auch Goniometer vom Typ 2, 3 und 4 realisierbar.
mehr lesen

Ausführliche Information:
Technisches Datenblatt Goniophotometer robogonio
Überblick:
Produktinformation Goniophotometer robogonio
TÜV-Zertifikat

viele lichtanwendungen

Ein Goniophotometer - viele Lichtmessanwendungen.

Durch die hohe Flexibilität des Goniophotometers robogonio ist es möglich mehrere Lichtmessanwendungen in einem Gerät zu vereinen. Das Messen von Lichtverteilungskörpern von Leuchten im Fernfeld und Erstellen von allen herkömmlichen Fernfelddaten wie EULUMDAT, IES und andere ist genauso einfach wie präzises Messen von Strahlendaten von Lichtquellen im Nahfeld, je nach Detektor auch polychromatisch. Für viele Anwender auch interessant sind winkelabhängige Leuchtdichteinformationen, die z. B. zur Bewertung von Blendung verwendet werden können.

Aber nicht nur herkömmliche Goniometerbewegungen, sondern auch das Abrastern von Ebenen oder anderen Formen ist möglich. Hierbei wird der Detektor auf den Roboterarm montiert, welcher die gewünschte Form abrastert. Dies ist äußerst hilfreich um schnell eine Beurteilung der Lichtverteilung von Leuchten und Scheinwerfern zu bekommen.

Und das alles in nur einem Gerät:
eine Investition - viele Lösungen!

Alle Messanwendungen lassen sich einfach mit nur einer Software bedienen.
mehr lesen

Ausführliche Information:
Technisches Datenblatt Goniophotometer robogonio
Überblick:
Produktinformation Goniophotometer robogonio
TÜV-Zertifikat

flexibel und skalierbar

Das Goniophotometer passt sich an.

Ob große Langfeldleuchten, kleine LEDs, schwere Sonnensimulationsscheinwefer oder sperrige Straßenleuchten, die passende robogonio-Größe steht bereit für Sie. Ob nun typische Traglasten von 6, 16, 30, 60 oder 90 kg oder doch große von 1000 kg, die Skalierbarkeit des Goniophotomers robogonios ist fast unbegrenzt, und dabei ist es immer noch hoch präzise! Die Winkelwiederholgenauigkeit eines 16 kg tragenden robogonios liegt bei 0,005°, zertifiziert vom TÜV Rheinland.


Auch verschiedenen Einbaulagen (Boden, Decke, Wand) sind möglich, oder auch eine Montage auf Schienen.
Dies alles zeigt, dass das Goniophotometer robogonio ein flexibler und effizienter Helfer bei der Bestimmung aller wichtigen Lichtquellen- und Leuchtenparametern ist. Mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis stellt es die nächste Generation der Goniophotometer dar.

Nenntraglast [kg]

6

16

30/60

90

Winkelwiederhol-
genauigkeit [°]
‹± 0,005‹± 0,005‹± 0,006‹± 0,008

Positionswiederhol-
genauigkeit [mm]

‹± 0,02

‹± 0,05

‹± 0,06

‹± 0,06

Gewicht [kg]

51

235

665

1058

Ausführliche Information:
Technisches Datenblatt Goniophotometer robogonio
Überblick:
Produktinformation Goniophotometer robogonio
TÜV-Zertifikat